Wir setzen Cookies zur Verbesserung des Nutzungserlebnisses ein. Wenn Sie diese Website nutzen, erklären Sie sich mit unserer Cookie-Richtlinie einverstanden (weitere Infos).

Ihr Warenkorb
keine Produkte

Steinmeteoriten

In den Steinmeteoriten überwiegt der silikatische Anteil den Eisenanteil deutlich. Doch auch alle Steinmeteoriten enthalten stets Eisen, zum Teil allerdings in nur sehr geringen Mengen. Steinmeteoriten lassen sich in zwei wesentliche Strukturgruppen unterscheiden:
Die Chondrite, zu denen die Mehrzahl der Steinmeteoriten zu rechnen ist, enthalten in ihrer feinkörnigen Grundmasse (Matrix) - fest eingebettet oder leicht herauslösbar - mikroskopisch kleine bis erbsengroße Kügelchen, Chondren genannt.
Eine kleine, weniger häufige Gruppe von Steinmeteoriten bilden die sog. Achondrite. Dieser Name wurde gewählt, da in ihnen keinerlei Chondren zu finden sind. Im Mineralbestand zeigen die Achondrite gewisse Ähnlichkeiten mit verschiedenen kieselsäurearmen Eruptivgestein.
Steinmeteoriten