Camel Donga Meteorit: Camel Donga Vesta Meteorit aus Australien

Camel Donga Vesta Meteorit aus Australien

Im Januar 1984 war Familie Cambell mit zwei Fahrzeugen in Australien, im Nullarbor Plain unterwegs. Plötzlich sah Frau J. C. Cambell einen glänzenden Stein (Gewicht 504 g) am Straßenrand liegen. Sie hat das erste Camel Donga Exemplar im Meteoritenstreufeld entdeckt. Sie schickte ihren Fund an das Western Australia Museum. Im Juli 1985 ging Mrs. Cambell ein weiteres Mal mit Brian Mason, vom Smithsonian Institution, Washington und W. H Clevery von der Western Australia School of Mines zu dem Fundort und sie fanden weitere, verschiedene Exemplare des Camel Donga. Das Streufeld liegt mehr als genau 70 km nördlich von Nurina, einer kleine Stadt an der Trans-Australischen Eisenbahn. Die Verbreitung des ersten Exemplars erfolgte von B. Mason im Jahr 1985. Es wird davon ausgegangen, dass der Fall wahrscheinlich mehrere Jahre vor der Entdeckung während eines Sturms oder eines heftigen Regens stattgefunden hat. Deshalb gab es keine Zeugen des Ereignisses.
Camel Donga ist ein Eukrit (monomikte Brekzie), der zur HED-Meteoritengruppe (Howardites-Eucrites-Diogenites) gehört. Nach neusten Erkenntnisse geht man davon aus, dass diese Meteoriten nach der Abkühlung von Magma auf der Oberfläche des Asteroiden 4-Vesta entstanden sind. Er ist ein Ca-reicher Meteorit und weist eine bemerkenswert emailiert glänzende Schmelzkruste auf, die typisch für diese Art von Meteoriten sind.

Im Januar 1984 war Familie Cambell mit zwei Fahrzeugen in Australien, im Nullarbor Plain unterwegs. Plötzlich sah Frau J. C. Cambell einen glänzenden Stein (Gewicht 504 g) am... mehr erfahren »
Fenster schließen
Camel Donga Meteoriten

Camel Donga Vesta Meteorit aus Australien

Im Januar 1984 war Familie Cambell mit zwei Fahrzeugen in Australien, im Nullarbor Plain unterwegs. Plötzlich sah Frau J. C. Cambell einen glänzenden Stein (Gewicht 504 g) am Straßenrand liegen. Sie hat das erste Camel Donga Exemplar im Meteoritenstreufeld entdeckt. Sie schickte ihren Fund an das Western Australia Museum. Im Juli 1985 ging Mrs. Cambell ein weiteres Mal mit Brian Mason, vom Smithsonian Institution, Washington und W. H Clevery von der Western Australia School of Mines zu dem Fundort und sie fanden weitere, verschiedene Exemplare des Camel Donga. Das Streufeld liegt mehr als genau 70 km nördlich von Nurina, einer kleine Stadt an der Trans-Australischen Eisenbahn. Die Verbreitung des ersten Exemplars erfolgte von B. Mason im Jahr 1985. Es wird davon ausgegangen, dass der Fall wahrscheinlich mehrere Jahre vor der Entdeckung während eines Sturms oder eines heftigen Regens stattgefunden hat. Deshalb gab es keine Zeugen des Ereignisses.
Camel Donga ist ein Eukrit (monomikte Brekzie), der zur HED-Meteoritengruppe (Howardites-Eucrites-Diogenites) gehört. Nach neusten Erkenntnisse geht man davon aus, dass diese Meteoriten nach der Abkühlung von Magma auf der Oberfläche des Asteroiden 4-Vesta entstanden sind. Er ist ein Ca-reicher Meteorit und weist eine bemerkenswert emailiert glänzende Schmelzkruste auf, die typisch für diese Art von Meteoriten sind.

Filter schließen
von bis
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
2 von 2
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
VERKAUFT
Camel Donga Meteorit - 1,60 g
Gestalt: Individuum (1,20 x 1,10 x 1,05 cm)
Attribute: Regmaglypten, Schmelzkruste
64,00 € *
VERKAUFT
Camel Donga Meteorit - 4,00 g
Gestalt: Individuum (1,65 x 1,55 x 1,15 cm)
Attribute: Regmaglypten, Schmelzkruste
160,00 € *
2 von 2
Zuletzt angesehen
Decker Meteorite-Shop

Außergewöhnliches Sortiment aus einzigartigen Meteoriten, Sternschnuppen und Schmuck sowie besondere und exklusive Geschenke und Geschenkideen mit Meteoriten.
The Meteoritical Society Logo
Wissenschaft & Forschung

Als Mitglied der The Meteoritical Society tragen wir aktiv mit unseren Beiträgen in Wissenschaft und Forschung zu neuen Meteoritenentdeckungen bei.
IMCA Logo
Kompetenter Partner

Als Mitglied der IMCA verbürgen wir uns für die Authentizität und 100%igen Echtheit unserer Meteoriten. Profitieren Sie zusätzlich von unserer langjährigen Erfahrung und weltweiten Expertennetzwerken.
Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) Logo
Patentierte Anhänger

Unsere Sternschnuppen-Anhänger aus Glas sind im Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA) in ihrem Design geschützt. Zu jedem extraterrestrischen Material erhalten Sie selbst- verständlich ein Zertifikat.
Decker Meteorite-Museum Logo
Decker Meteorite-Museum

Besuchen Sie uns in unserem weltweit einzigartigen Meteoriten-Museum, gelegen im UNESCO Welterbe Kulturlandschaft Oberes Mittelrheintal in Oberwesel am romantischen Rhein.